bonnprint.com ist FSC zertifiziert.

Nachhaltigkeit- ein Thema das für uns alle immer wichtiger wird. Aus diesem Grund haben wir von der bonnprint.com uns FSC zertifizieren lassen. FSC steht für „Forest Stewardship Council“- eine gemeinnützige und unabhängige Organisation zur Förderung nachhaltiger Waldwirtschaft.
Das internationale Garantiesiegel bescheinigt,dass bei der Bewirtschaftung der Wälder die Vielfalt von Pflanzen und Tieren erhalten bleibt und auch Rücksicht auf die sozialen Interessen der Menschen genommen wird, die im und am Wald leben und arbeiten. Durch die lückenlose Kontrolle vom Wald bis zur Druckerei ist garantiert, dass der Zellstoff für FSC-Papiere aus sozial- und umweltverträglich bewirtschafteten Wäldern stammt. In ihren technischen und ästhetischen Eigenschaften unterscheiden sie sich aber nicht von konventionellen Papieren. Durch die Verwendung von FSC-Papieren für Drucksachen lässt sich also Drucken für höchste Qualitätsansprüche mit dem Schutz der Wälder verbinden. Dieser Gedanke hat nicht nur uns überzeugt. Auch immer mehr Verbraucher interessieren sich für den Umweltaspekt von Werbematerialien, Verpackungen und anderen Druckerzeugnissen. Als FSC-zertifizierter Betrieb ist bonnprint.com berechtigt, das FSC-Logo auf Drucksachen einzusetzen.
Unsere Kunden können auf diese Weise glaubwürdig dokumentieren, dass auch sie als Absender der Drucksachen ihren Beitrag zum Schutz der Wälder leisten.
Wenn Sie ihre Drucksachen bei der bonnprint.com drucken lassen, können sie das FSC Logo nutzen und so auch Ihren Kunden zeigen, dass Sie eine gute Sache unterstützen.

bonnprint.com druckt klimaneutral

Der Klimawandel ist allgegenwärtig. Bilder und Nachrichten über Naturkatastrophen, die dem Treibhauseffekt zugeschrieben werden und die ergeizigen Ziele der Bundesregierung zur Einsparung von CO2 Emissionen schärfen die öffentliche Aufmerksamkeit für den Klimawandel. Auch die sozialen und ökologischen Folgen einer ungebremsten Erderwärmung bergen hohe Risiken. Für den Erhalt der Infrastruktur müssen deutliche Mehraufwendungen kalkuliert werden. Bis 2050 wird uns der Klimawandel in Deutschland jährlich allein 0,5% des Bruttoinlandsproduktes kosten. Abgesehen von rasant steigenden Energiepreisen, gewinnt eine umwelt- und ressourcenschonende Produktion deshalb für Wirtschaft und Industrie immer mehr an Bedeutung.
Quelle: bvdm-online.de